TWIN AIR – innovatives Zweizylinder-Triebwerk


Eine Weltneuheit ist das von Fiat Powertrain Technologies (FPT) entwickelte Zweizylinder-Triebwerk TWIN-AIR, das ab Herbst 2010 zunächst im Fiat 500 angeboten wird. Der mit einem Turbolader ausgestattete Benzinmotor verfügt über die von Fiat erfundene MultiAir-Technologie, bei der die Einlassnockenwelle durch ein elektrohydraulisches System ersetzt ist. MultiAir ermöglicht so die vollvariable, dem jeweiligen Belastungszustand des Motors optimal angepasste Ventilsteuerung. Die Folge des verbesserten Wirkungsgrades ist eine gesteigerte Leistung bei gleichzeitig gesenktem Verbrauch.



Mit dem neuen 900-Kubikzentimeter-Triebwerk verfolgt Fiat konsequent die Strategie, durch Reduzierung des Hubraums – das sogenannte Downsizing – Verbrauch und Emissionen zu senken. Die Zweizylinder-Baureihe TWIN-AIR, die mittelfristig mit einem Leistungsspektrum zwischen 48 kW (65 PS) und 77 kW (105 PS) zur Verfügung stehen wird, wartet mit einem um bis zu 30 Prozent geringeren Verbrauch auf als ein vergleichbarer Vierzylinder. Für die zukünftig im Fiat 500 angebotene Variante mit 63 kW (85 PS) wird ein CO2-Ausstoß von nur 95 g/km projektiert. Eine nochmals deutliche Senkung der Emissionen (minus zehn Prozent) wird durch die zukünftige Erdgas-Version dieses Triebwerks erreicht.

Die kompakte Bauweise des neuen TWIN-AIR-Triebwerks, das 23 Prozent kürzer und zehn Prozent leichter als ein vergleichbarer Vierzylinder ausfällt, ermöglicht darüber hinaus die Kombination mit alternativen Antriebstechnologien. So ist die Kopplung mit einem Elektromotor oder einem System zur Bremsenergierückgewinnung bei im Vergleich zu einem Vierzylinder unverändertem Raumbedarf darstellbar.